Star Marine - Kampfschule

Diskussionen rund um Star Citizen und Squadron 42
Benutzeravatar
Kooky
Stabshauptmann
Stabshauptmann
Beiträge: 709
Registriert: 11. Feb 2014, 09:51

Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Kooky » 22. Mär 2017, 20:53

Hier eine Übersicht an Do and Dont für Star Marine Rifles:

Bild
Oktober 2016, Chris Roberts:
S42 Status Update: All chapters and gameplay features are at grey-box or better

Benutzeravatar
Starwolf
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2441
Registriert: 15. Feb 2015, 21:19

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Starwolf » 23. Mär 2017, 17:22

1. Rule: FPS...don't do it... ;)

Sorry, bin einfach kein FPS-Fan, SC ist und bleibt ein Space-Sim für mich, FPS nur das absolut erzwungene Minimum für mich.
Bild

Benutzeravatar
Kooky
Stabshauptmann
Stabshauptmann
Beiträge: 709
Registriert: 11. Feb 2014, 09:51

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Kooky » 23. Mär 2017, 22:55

Wenn jemand dein Schiff entert solltest du dich schon verteidigen können :D
Oktober 2016, Chris Roberts:
S42 Status Update: All chapters and gameplay features are at grey-box or better

Benutzeravatar
Starwolf
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2441
Registriert: 15. Feb 2015, 21:19

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Starwolf » 23. Mär 2017, 23:05

Ich fürchte, das wird nix... XD

Ich und FPS, das ist wie mit blinden über Farbe reden... ;)

Ich kann mich dann nur mit möglichst dicker Knarre hinter der Tür verstecken, und beten. :D
Bild

Benutzeravatar
Speedtrip1
Oberstleutnant
Oberstleutnant
Beiträge: 956
Registriert: 4. Dez 2016, 21:26
Wohnort: Hamburg

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Speedtrip1 » 23. Mär 2017, 23:30

Ich sag nur Kimme und Korn
Bild

Benutzeravatar
JackTF
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2482
Registriert: 8. Jan 2015, 09:09
Wohnort: Tostedt
Kontaktdaten:

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von JackTF » 24. Mär 2017, 05:12

Dann ist die Polaris aber ein Fehlkauf...
JackTF
Diplomat und Chef-Schlichter i.A.b.
----------
"We don't have friendly fire in The Old Republic for a simple reason: a lot of players are, well… idiots. I don't mean you, of course, dear reader, I mean those OTHER players. You know who I'm talking about." Damion Schubert, Lead Systems Designer, Bioware
Bild

Benutzeravatar
Loewenstolz
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2837
Registriert: 31. Jan 2016, 21:14

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Loewenstolz » 24. Mär 2017, 08:44

Ich spiele ganz gerne FPS,wenn auch relativ schlecht. Dennoch spiele ich kaum Star Marine als solches, weil mir dann andere reine Shooter nur zu diesem Zwweck derzeit mehr Spaß machen. Allerdings denke ich, dass die ganzen FPS-Mechaniken in SC das spätere Spiel bzw. das Spiel im persistenen Universum deutlich aufwerten werden.

Star MArine selbst ist nun auf Grund seines Charakters als "Spiel im Spiel" relativ schnell. Im 'verse wird es deutlich langsamer voran gehen, denke ich. Und die Erkundung einer "verlassenen Raumstation" oder eines Wracks wird dann durch (bewaffnete) EVA-Missionen etwas spannender.

Allerdings finde ich es Schade, dass immer alles im Spiel vor dem Hintergrund möglicher Kampfszenarien gesehen wird. Nicht jede Polaris wird immer und sofor geentert werden usw.

Benutzeravatar
DTC
Administrator
Administrator
Beiträge: 13254
Registriert: 14. Jul 2006, 18:11
Clan: -=[MiA]=- -=GSI=-
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von DTC » 24. Mär 2017, 09:12

Die Frage stelle ich mir auch - wie kampflastig das Spiel später wirklich wird.
Wenn ich z.B. über mehrere Jumppoints zu einem gewissen System fliege, wie häufig werde ich dann an einem Sprungpunkt von Piraten oder anderen Spielern angegriffen, d.h. wie stark ist das Universum wirklich bevölkert.
Normalerweise dürfte man im Weltraum weitestgehend unbehelligt bleiben, solange man sich nicht an "Brennpunkten" der Galaxie aufhält.
Die Frage ist dann nur, wie "langweilig" das Spiel wird, wenn man in den weiten des Universums kaum auf Leben trifft.

Da bin ich jedenfalls echt gespannt drauf...
Bild

Benutzeravatar
JackTF
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2482
Registriert: 8. Jan 2015, 09:09
Wohnort: Tostedt
Kontaktdaten:

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von JackTF » 24. Mär 2017, 10:08

Ich fände es schon ganz gut, dass man den Kampf auch suchen muss und nicht ständig darin verwickelt wird. Als Händler heißt das ja: nutze ich die viel befahrenen Wege, um keine Gefahr zu laufen, allein auf weiter Flur zu stehen? Nehme ich die Abkürzung durch das Asteroidenfeld, wo meine Pilotengeschicke gefragt sind? Oder nehme ich die Abkürzung durch das Piraten-berüchtigte Gebiet und vertraue dabei entweder auf meine Unsichtbarkeit, mein Glück oder meine Eskorte? Alles hat seine Vor- und Nachteile. Ich möchte aber selbst mein Risiko abwägen. Und natürlich kann es mir auch auf der viel befahrenen Straße passieren, von Piraten abgefangen oder einem Asteroiden getroffen zu werden. Das Risiko ist aber wesentlich geringer.

Fakt ist jedoch, dass es ein FPS-Universum ist. Das stand meiner Meinung und Erinnerung nach aber auch schon zu Kickstarterzeiten fest, wenn auch nicht in dem Umfang. Aber es wird kein Shooter. Wer sich jetzt mal versucht, sich in Quake-Manier durch die Welt zu bewegen, wird schnell feststellen, dass das eben nicht funktioniert. Das macht den Spielablauf auch langsamer. Mit dem, was da noch kommt, wird es noch ruhiger werden. Ich hoffe auch, dass die Angst zunehmen wird. Wenn ich aktuell sehe, wie Leute auf Kareah rumlaufen und rumballern, sterben, schnell wieder hinfliegen und weitermachen, habe ich darauf keine Lust.

Ripley hat mir gestern mein Bein abgeschossen (aus Versehen, meint er). Ich starb und er wurde zum Verbrecher. Also wollten wir auf Kareah seinen Status zurücksetzen. Nach 1-2 Sterbeszenen (unsererseits) kam ich mit meiner Reliant an, öffnete die Ladeluke und wurde beschossen. Ich warf mich auf den Boden, der Gegner dachte ich sei tot, lief an mir vorüber und setzte sich in den Pilotensitz, um davon zu fliegen, während ich gerade nachlud. Ich stand auf und wollte seinen Rumpf vom Kopf befreien, als Ripley mein Schiff abschoss, um den Dieb aufzuhalten. Bis auf den Bug, dass ich mich nicht fortbewegen konnte und damit nicht in die richtige Schussposition kam, um den Typen von seinem Leben zu befreien, lief es aber ganz ruhig ab. Da waren keine hektischen Bewegungen. Aber man konnte auch sehen, dass das auf den Boden werden sehr wohl den Gegner verwirren kann... ;-)
JackTF
Diplomat und Chef-Schlichter i.A.b.
----------
"We don't have friendly fire in The Old Republic for a simple reason: a lot of players are, well… idiots. I don't mean you, of course, dear reader, I mean those OTHER players. You know who I'm talking about." Damion Schubert, Lead Systems Designer, Bioware
Bild

Benutzeravatar
Speedtrip1
Oberstleutnant
Oberstleutnant
Beiträge: 956
Registriert: 4. Dez 2016, 21:26
Wohnort: Hamburg

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Speedtrip1 » 24. Mär 2017, 10:28

Mein Reden, bei Problemen auf den Boden werfen und auf Hilfe warten oder hysterisch im Kreis rennen und nach Hilfe schreien.
Bild

Benutzeravatar
Loewenstolz
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2837
Registriert: 31. Jan 2016, 21:14

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Loewenstolz » 24. Mär 2017, 12:10

JackTF hat geschrieben:Wenn ich aktuell sehe, wie Leute auf Kareah rumlaufen und rumballern, sterben, schnell wieder hinfliegen und weitermachen, habe ich darauf keine Lust.
Diese Station ist derzeit ja aber auch extra als "PvP-Hotspot" vorgesehen. Es gibt eine Reihe von Missionen, die sich auf Begegnungen dort hinauslaufen. Repariert man bspw. fünf Com-Arrays bekommt man den Auftrag, als Wache bei Kareah "Dienst zu schieben" und eben zu verhindern, dass die Datenbank manipuliert wird. Allerdings muss man diese Missionen ja auch nicht machen. Aber insgesamt ist Kareah auch nur zum "Rumballern" da im Moment.

Aber es spielen dann ja auch die Com-Arrays eine wichtige Rolle - wegen der Raumüberwachung. Insgesamt ist mein Eindruck, dass Kill-on-Sight eher nicht die Regel ist. Erkundungsmissionen, die einem Tessa aufdrückt, gehen meistens ohne PvP über die Bühne. Aber spannend ist dann ja eben, dass man das nie vorher weiß - gerade in Gebieten, die nicht "überwacht" werden. 8)

Benutzeravatar
Speedtrip1
Oberstleutnant
Oberstleutnant
Beiträge: 956
Registriert: 4. Dez 2016, 21:26
Wohnort: Hamburg

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Speedtrip1 » 24. Mär 2017, 12:29

Ich spiele jetzt auch nicht so viel im Moment aber extrem viel PvP in der PU konnte ich bis jetzt auch nicht feststellen.
Bild

Benutzeravatar
ginko41
Feldwebel
Feldwebel
Beiträge: 226
Registriert: 18. Jan 2017, 15:40
Wohnort: Sachsen

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von ginko41 » 24. Mär 2017, 12:49

Wird sich wohl später für jeden etwas finden. Wer kein FPS kann / will, nimmt sich ein par Leute zum Schutz mit die darauf stehen. Die Gang ist ja groß genug, da findet sich schon jemand für den gewalttätigen Part. :D
Aus Sicherheitsgrüden ist man ja in größeren Gruppen, mit den jeweiligen Spezialisten, eh besser aufgehoben. :thumbsupboth:

Benutzeravatar
Starwolf
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2441
Registriert: 15. Feb 2015, 21:19

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von Starwolf » 24. Mär 2017, 14:07

Gewaltätig bin ich...nur halt eher mit Schiffswaffen, als im FPS... :D ;)
Bild

Benutzeravatar
JackTF
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2482
Registriert: 8. Jan 2015, 09:09
Wohnort: Tostedt
Kontaktdaten:

Re: Star Marine - Kampfschule

Beitrag von JackTF » 24. Mär 2017, 14:26

Sind die Schiffswaffen nicht ein bisschen zu unhandlich zum herumtragen? :o :D :lol: :biglaugh:
JackTF
Diplomat und Chef-Schlichter i.A.b.
----------
"We don't have friendly fire in The Old Republic for a simple reason: a lot of players are, well… idiots. I don't mean you, of course, dear reader, I mean those OTHER players. You know who I'm talking about." Damion Schubert, Lead Systems Designer, Bioware
Bild

Antworten