Xeno Threat

Diskussionen rund um Star Citizen und Squadron 42

Moderator: JackTF

Benutzeravatar
Speedtrip1
Generalmajor
Generalmajor
Beiträge: 1570
Registriert: 4. Dez 2016, 21:26
Wohnort: Hamburg

Xeno Threat

Beitrag von Speedtrip1 »

Moin,
ich hab mir gestern mal den Bericht von BoredGamer über das neue Event angeschaut. Wer sich jetzt komplett davon überraschen lassen möchte, sollte jetzt aufhören zu lesen. Aber ich finde, das wäre der geeignete Moment, um auch mal wieder, SC Dauerabstinenzler zum Spiel zu bewegen.

Es handelt sich ja um ein serverweites Event. Je mehr wir sind, um so mehr können wir den erfolgreichen Ausgang des Events von uns abhängig machen. Und wir könnten hier mal gut testen, wie teamfähig wir sind.

Das Event hat 2 Kriterien an denen es scheitern kann, 1. die Uhr ca. 3 Stunden und 2. das Überleben der Javelin. Ein Sieg erreicht man, wenn man von den zahlreiche gestrandeten Starfarers genug Spezialcontainer zur Jericho Station gebracht hat, dabei unter 3 Stunden bleibt und die Javelin überlebt, bzw nicht zum Rückzug gezwungen wurde.

Wir würden 4 Gruppen benötigen, na eigentlich 5.
1. Gruppe: Schutz der Javelin (hier wird auch eine Idris angreifen)
2. Gruppe: Beseitigung der Xenos um die Starfarers und Schutz der eigenen Landungstruppen und Transporter vor immer wieder auftauchenden Feindschiffen (vielleicht auch PvP wer weiß)
3. Gruppe: Boarding Team (Prowler?). Auf den Starfarers werden Xeno Truppen sein. Außerdem müssen diese Einheiten die Container zu den Transportern bringen. (Pakt euren Tractorstrahler ein).
4. Gruppe: Ein großer Transporter (Cat) der die Erschütterrungscontainer und die "quantumsensiblen" Container transportiert. Dieser muss auf dem Weg zur Jerichostation von der 2. Gruppe beschützt werden, da dieser nicht springen darf
5. Gruppe: kleinere transporter (Cutlass?) die immer zeitnah die "zeitsensiblen" Container zur Station bringen. Man könnte auf die Cat auch verzichten und nur auf kleine Transporter setzen.

Es klingt auf jeden Fall nach einer tollen Mission, die viele Facetten des Spiels abdeckt.

So Diskussion eröffnet, wäre toll wenn wir mal so 20 Leute zusammenbekommen würden, vielleicht auch mehr.
Bild
Benutzeravatar
JackTF
General
General
Beiträge: 3124
Registriert: 8. Jan 2015, 09:09
Wohnort: Tostedt
Kontaktdaten:

Re: Xeno Threat

Beitrag von JackTF »

Das klingt spannend.

Zu 1.: Hier würde ich auf wendige Jäger setzen. Die Javelin bringt ja großes Kaliber mit, um sich gegen größere Schiffe zu wehren. Aber Jäger dürften sie arg stören. Evtl. noch 1-2 mittlere Schiffe (Connie, Freelancer MIS, Starrunner usw.).
Zu 2.: fliegt die Javelin im Verbund mit den Starfarers? Dann muss die Gruppe zum Schutz der Javelin groß genug sein, um sich auch um die Starfarers zu kümmern. 2 Staffeln, die sich schnell umstellen können, um flexibel reagieren zu können.
Zu 3.: Ich würde keine Prowler nehmen. Nimm doch gleich die Cat oder die Cutlass. Diese können dafür gleich Fracht mitnehmen. Ich glaube nicht, dass die gestrandeten Starfarers sich wehren werden. Lediglich die Xenos an Board. Alternativ setzt man auf Cutlass Reds, damit gestorbene Boarding-Crew-Members gleich wieder vor Ort sind. Wenn man eine gestrandete Starfarer übernehmen und fliegen kann, wäre das sogar die beste Lösung.
Zu 4.: kann man die Starfarer nicht "kapern" und direkt fliegen? Muss man wirklich umladen? Oder woher kommen die Container? Reicht es, wenn die Cat so fliegt, dass sie in der Nähe der Starfarers bleibt? Die Cat sollte auf jeden Fall voll besetzt werden, um sich optimal wehren zu können.
Zu 5.: Wie "zeitsensibel" sind die Container denn? Sind Valkyries evtl. besser geeignet, weil besser geschützt und bessere Verteidung? Wie weit ist es bis Jericho (zeittechnisch)?

Ich glaube nicht, dass 20 Personen ausreichen. Meiner Auffassung nach braucht man schon 30-40 Leute. Für Punkt 1 und 2 brauchst du schon 12-15 Leute. Für das Boarding auch noch mal mindestens 6 Personen + Pilot. Für Punkt 4 reichen dann 3 Personen (2 Türme, 1 Pilot), oder? Für Punkt 5 brauchst du ja mehrere Piloten + Personen, die das Zeug an Board holen. Und dann müssen einige fliegen. Du brauchst immer einen Frachter vor Ort, der beladen wird. Gehen wir mal davon aus, dass zur gleichen Zeit ein Frachter wartet, einer fliegt nach Jericho, einer fliegt zurück. Optimalerweise sind an Board des kleinen Frachters 2 Personen zum Beladen, damit es schnell geht. Wir setzen auf Geschwindigkeit, nicht auf Angriffskraft (Turm/Türme unbemannt). Dann brauchen wir 3 Personen pro Frachter => 9 Personen.

Das macht für mich insgesamt 34 Personen.

Ich wäre auf jeden Fall dabei.
JackTF
Diplomat und Chef-Schlichter i.A.b.
----------
"We don't have friendly fire in The Old Republic for a simple reason: a lot of players are, well… idiots. I don't mean you, of course, dear reader, I mean those OTHER players. You know who I'm talking about." Damion Schubert, Lead Systems Designer, Bioware
Bild
Benutzeravatar
Speedtrip1
Generalmajor
Generalmajor
Beiträge: 1570
Registriert: 4. Dez 2016, 21:26
Wohnort: Hamburg

Re: Xeno Threat

Beitrag von Speedtrip1 »

Die Javelin wird nicht aktiv mitkämpfen, Die Starfarers sind in einem Nebel gestrandet, Prowler war nur ein Vorschlag, darauf kann verzichtet werden. Wie gesagt die Starfarers sind gestrandet also flugunfähig.

Wäre toll wenn wir mehr als 20 werden, aber das habe ich bislang nicht erlebt bei uns.
Zuletzt geändert von Speedtrip1 am 25. Jan 2021, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
comP
Major
Major
Beiträge: 837
Registriert: 17. Apr 2018, 07:43
Clan: GSI
Wohnort: Vorbach

Re: Xeno Threat

Beitrag von comP »

Melde mich auch zum Dienst :thumbsupboth:
Bild
Benutzeravatar
JackTF
General
General
Beiträge: 3124
Registriert: 8. Jan 2015, 09:09
Wohnort: Tostedt
Kontaktdaten:

Re: Xeno Threat

Beitrag von JackTF »

Also bei der Weihnachtsfeier waren wir mehr als 20 Personen. Der TS war voll. Und da passen 32 drauf.
JackTF
Diplomat und Chef-Schlichter i.A.b.
----------
"We don't have friendly fire in The Old Republic for a simple reason: a lot of players are, well… idiots. I don't mean you, of course, dear reader, I mean those OTHER players. You know who I'm talking about." Damion Schubert, Lead Systems Designer, Bioware
Bild
Benutzeravatar
Bodo_Fenriswolf
Oberfeldwebel
Oberfeldwebel
Beiträge: 239
Registriert: 19. Nov 2020, 08:28
Gang: GSI
Wohnort: Morschen (bei Kassel)
Kontaktdaten:

Re: Xeno Threat

Beitrag von Bodo_Fenriswolf »

Für punkt 4., wenn man mit der Ladung kein Quantum Sprung machen darf, würde ich in dem Fall die Starrunner bevorzugen. Dann könnte auch der Schutz vernachlässigt werden, da es für die meisten NPC Schiffe schwer sein dürfte hinterher zu kommen bei max. Speed.
Welche waren das noch mal, die schneller sind? Buccaneer, Gladius, Talon?.... welche noch?
Und die , die es schaffen mit zu halten, können dann während sie langsam versuchen aufzuholen mit den beiden Türmen nach hinten aufs Korn genommen werden, wodurch Sie, falls die KI das peilt, zum ausweichen gezwungen werden und wiederum zurück fallen. Die Türme sollten mit Waffen ausgestattet sein, welche eher auf größere Reichweite ausgelegt sind. Da in dem Fall während dem aufhol versuch keine schnellen Manöver des Gegners zu erwarten sind, würde ich hier eventuell auch Kanonen statt repeater nehmen.
Würde mich hier auch gleich als Kurier zum Dienst melden.
Zuletzt geändert von Bodo_Fenriswolf am 25. Jan 2021, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
LT Ripley
Brigadegeneral
Brigadegeneral
Beiträge: 1255
Registriert: 22. Aug 2014, 21:46
Clan: GSI

Re: Xeno Threat

Beitrag von LT Ripley »

BodoBach hat geschrieben: 25. Jan 2021, 10:44 Für punkt 4., wenn man mit der Ladung kein Quantum Sprung machen darf, würde ich in dem Fall die Starrunner bevorzugen. Dann könnte auch der Schutz vernachlässigt werden, da es für die meisten NPC Schiffe schwer sein dürfte hinterher zu kommen bei max. Speed.
Welche waren das noch mal, die schneller sind? Buccaneer, Gladius, Talon?.... welche noch?
Ich sehe es so wie Bode die Quantum sensiblen in eine MSR da die eines der Schnellsten Schiffe mit Grossem Frauchtraum ist. Cat ist zu Langsam in meinen Augen.

und ja bin dabei :D :D

Alternative würde auch die Carrack gehen Schnell Fracht und gut bewaffnet mit Respawn punkt für das Boarding.
Zuletzt geändert von LT Ripley am 25. Jan 2021, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Loewenstolz
General
General
Beiträge: 3416
Registriert: 31. Jan 2016, 21:14
Clan: FSK18

Re: Xeno Threat

Beitrag von Loewenstolz »

Mein Tipp ist eigentlich, sich nicht über das Event zu informieren. Mir hat der erste Test an meisten Spaß gemacht, wo keiner genau wusste, was passiert! Aber es geht ja auch darum, dass CiG ein System startet, mit dem solche Events grundsätzlich möglich werden. :wink:

Auf einem Live-Server würde ich nicht davon ausgehen, dass nur NPC-Schiffe angreifen können. Aber nicht nur wegen Spielern braucht man weitere Jäger bei den Wracks. Xenothreat wird nicht locker lassen und ist ziemlich gut ausgerüstet, eher ANVIL und AEGIS als DRAKE.

Es müsste eigentlich funktionieren, dass Spieler, die die Fracht bergen, auf eine Cutlass Red als Spawnpunkt zurückgreifen können. Schiffspiloten empfehle ich bei der Raumstation auf dem Weg zu Jericho eine Zwischenlandung einzulegen, um ggf. Reisezeiten zu verkürzen.

Außerdem sollten gerade Schiffspiloten in der Lage sein, kurzfristig auf neue Ereignisse reagieren zu können. :wink:

Breitseite einer Javelin (twitch):

Benutzeravatar
Bodo_Fenriswolf
Oberfeldwebel
Oberfeldwebel
Beiträge: 239
Registriert: 19. Nov 2020, 08:28
Gang: GSI
Wohnort: Morschen (bei Kassel)
Kontaktdaten:

Re: Xeno Threat

Beitrag von Bodo_Fenriswolf »

Ich hab meinen Text weiter oben noch etwas ergänzt. Ich würde meine MSR dann entsprechend ausrüsten.
https://www.erkul.games/loadout/RRhcPHdJ
Falls jemand nach dem Grund für die gewählten Turm Waffen fragt, die haben einfach die größte Reichweite. Es geht mir dabei nicht um größten Schaden, sondern einfach nur darum, ein Gegner auf abstand zu halten. Was bei NPCs durchaus funktionieren könnte.

Wenn es jemand am nötigen Kleingeld für Ausrüstung mangelt, ich kann Kredit geben, für Gangmitglieder natürlich mit 0% Zinsen. Hab da noch die eine oder andere Mio. irgendwo herum liegen. (Legal erwirtschaftet durch Trading und Missionen ohne Bug ausnutzen)
Bild
Benutzeravatar
Speedtrip1
Generalmajor
Generalmajor
Beiträge: 1570
Registriert: 4. Dez 2016, 21:26
Wohnort: Hamburg

Re: Xeno Threat

Beitrag von Speedtrip1 »

Starten sollte die Mission bei Mic L1 ... der nächstgelegene Raumhafen. Carrack halte ich nicht für so geeignet. Zu lange Wege usw. MSR für die Qunatumsensiblen Frachten ist eine gute Wahl, könnte man eigentlich grundsätzlich für alle Frachten nehmen. Mit Sukoran und FR76 Schilden gut geschützt, schnell und wendig. Vielleicht eine Carrack zum spawnen und Absichern des Raums um die Starfarers, die Red platzt zu schnell.
Bild
Benutzeravatar
Bodo_Fenriswolf
Oberfeldwebel
Oberfeldwebel
Beiträge: 239
Registriert: 19. Nov 2020, 08:28
Gang: GSI
Wohnort: Morschen (bei Kassel)
Kontaktdaten:

Re: Xeno Threat

Beitrag von Bodo_Fenriswolf »

Speedtrip1 hat geschrieben: 25. Jan 2021, 11:46 Starten sollte die Mission bei Mic L1 ... der nächstgelegene Raumhafen. Carrack halte ich nicht für so geeignet. Zu lange Wege usw. MSR für die Qunatumsensiblen Frachten ist eine gute Wahl, könnte man eigentlich grundsätzlich für alle Frachten nehmen. Mit Sukoran und FR76 Schilden gut geschützt, schnell und wendig. Vielleicht eine Carrack zum spawnen und Absichern des Raums um die Starfarers, die Red platzt zu schnell.
Carrack zum Speichern und beschützen mit FR-86 und Parapet Schilden halte ich für eine sehr gute Wahl, die hält wenn sie overclocked sind, sehr lange stand. Die Geschütztürme bei den Stationen auf Planeten, brauchen da ja ewig.
Bild
Lzwo
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 26
Registriert: 30. Sep 2020, 09:18
Wohnort: Neuwied

Re: Xeno Threat

Beitrag von Lzwo »

Wegen der Carrack sollten wir vorher testen ob die Schilde in 3.12.1 funktionieren, bei vielen schiff funktionieren die Schilde kaum oder gar nicht und bei so großen schiffen trifft alles, ich wollte zum Beispiel mit der 600i eine VHRT mission machen, das Schiff mit einem FR-86 Schild überlebt keine halbe Minute...

Abgesehen davon, bin ich auch unbedingt dabei :D
Benutzeravatar
Bodo_Fenriswolf
Oberfeldwebel
Oberfeldwebel
Beiträge: 239
Registriert: 19. Nov 2020, 08:28
Gang: GSI
Wohnort: Morschen (bei Kassel)
Kontaktdaten:

Re: Xeno Threat

Beitrag von Bodo_Fenriswolf »

Lzwo hat geschrieben: 25. Jan 2021, 12:38 Wegen der Carrack sollten wir vorher testen ob die Schilde in 3.12.1 funktionieren, bei vielen schiff funktionieren die Schilde kaum oder gar nicht und bei so großen schiffen trifft alles, ich wollte zum Beispiel mit der 600i eine VHRT mission machen, das Schiff mit einem FR-86 Schild überlebt keine halbe Minute...

Abgesehen davon, bin ich auch unbedingt dabei :D
Bei der Bewerberprüfung neulich haben die der Carrack gut gehalten. Während alle vor Angst geschrien haben und das Schiff schnell verlassen wollten, hab ich die Carrack mit Overclockten Schilden direkt im Geschützhagel vor Kareah geparkt und bin dann später auch wieder mit Ihr dort weg geflogen, nachdem wir dort fertig waren. Muss man halt in 3.12.1 mal kurz über ner Piraten Base kreisen, zum testen.
Bild
Benutzeravatar
Martin Breuer
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 184
Registriert: 19. Nov 2020, 08:26
Gang: GSI
Wohnort: Lüneburg

Re: Xeno Threat

Beitrag von Martin Breuer »

Bin auch dabei und freue mich enorm darauf !! :victory:

Das mit der Starrunner hört sich plausibel an, nach unserem sehr erfolgreichen Test mit den CATs würde ich die aber nicht generell streichen.
Das sage ich aber, ohne einen Vergleich der Türme beider Schiffe angestellt zu haben.

Cutlass Red oder 890 jump könnte ich zum speichern beisteuern.
Letztere könnte auch Bodenfahrzeuge und kleinere Jäger mitnehmen, zum Bergen der Ladung und zur Verteidigung.
So eine Flucht mit Kaviar zwischen den Zähnen ist natürlich nicht jedermanns Sache :lol:

Juhuu, ich glaube das wird großartig !! :sun:
Bild
Benutzeravatar
Bodo_Fenriswolf
Oberfeldwebel
Oberfeldwebel
Beiträge: 239
Registriert: 19. Nov 2020, 08:28
Gang: GSI
Wohnort: Morschen (bei Kassel)
Kontaktdaten:

Re: Xeno Threat

Beitrag von Bodo_Fenriswolf »

MartinBreuer hat geschrieben: 25. Jan 2021, 12:56 Cutlass Red oder 890 jump könnte ich zum speichern beisteuern.
Letztere könnte auch Bodenfahrzeuge und kleinere Jäger mitnehmen, zum Bergen der Ladung und zur Verteidigung.
Ich vermute mal, das die Wracks nicht zu weit weg sind, da man ja nicht durch den Quantum fliegen darf. Von daher werden wohl Fahrzeuge für Planeten nicht nötig sein. Hab mir auch gerade mal das Spoiler Video angeschaut, da wird meine Vermutung durch 1 Wrack bestätigt, wo die Entfernung nach Jericho ca. 500 - 600Km beträgt.

Wie schon erwähnt, würde ich mich gerne als MSR kurier melden. Kann aber zusätzlich eine voll mit Top Komponenten ausgerüstete Carrack zur Verfügung stellen. -> https://www.erkul.games/loadout/IcsneS4A
Speedtrip1 hat geschrieben: 25. Jan 2021, 11:46 Carrack halte ich nicht für so geeignet. Zu lange Wege....
...die Red platzt zu schnell.
Ob die Bergungscrew die Kisten nun in den Hangar der Carrack oder der MSR stellt, ist was den Weg angeht egal. Aber Carrack wäre schöner, als Rückendeckung oder wie man in MMO's gerne sagt, als Tank, der das Feuer auf sich zieht. Während die MSR die Fracht Abtransportiert.

Bei der Red gebe ich Speedtrip recht, die platzt zu schnell.
Bild
Antworten