Ballista (Anvil Aerospace)

Diskussionen über die einzelnen Raumschiffe und Fahrzeuge
Benutzeravatar
Loewenstolz
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2932
Registriert: 31. Jan 2016, 21:14

Re: Ballista (Anvil Aerospace)

Beitrag von Loewenstolz » 1. Aug 2019, 10:17

Nur weil mehr Bodenfahrzeuge ins Spiel kommen, ist das sicherlich nicht der Fall. In Battlefield springst Du mal schnell per Tastendruck in bzw. aus ein Fahrzeug oder wechselst die Position im Fahrzeug. Das geht schon jetzt nicht in SC. Viele Mechaniken, gerade im FPS- bzw. Boden- oder Nahkanpfbereich, gehen vielmehr in Richtung ARMA. Battlefield ist dann ja auch speziell für schnelle Action ausgelegt.

Schade allerdings, dass sich vieles um "Kampf" dreht - mag im Fall der Ballista aber auch an SQ42 liegen. Vielleicht gibt es ja irgendwann mal Planeten, in deren Atmosphäre es viele Schiffe ziemlich schwer haben, so dass dann auch andere Typen von Bodenfahrzeugen an Bedeutung gewinnen.

Ich hatte auch schon den Gedanken, dass die Redeemer ein Schiff werden könnte, das Fahrzeugen wie der Ballista gefährlicher werden könnte.

Ach ja, der "Bumper-Sticker-Contest" geht heute zu Ende...

Bild
Bild
Bild
Upvotes welcome :D
https://robertsspaceindustries.com/spec ... ns/2287740

Benutzeravatar
Starwolf
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2570
Registriert: 15. Feb 2015, 21:19

Re: Ballista (Anvil Aerospace)

Beitrag von Starwolf » 1. Aug 2019, 10:29

Hehe, in der Tat... ;) Ich stelle fest, meine Ideen sind zwar manchmal schräg, aber scheinbar recht brauchbar... :lol:

Aber ich finde einen anderen "Hinweis" viel interessanter:
In the future, we’ll include out-of-sight targeting by transmitting target data between ships or via some sort of ‘forward operator control’. This will enable players to hit targets without a direct line-of-sight and from a much greater distance than is currently possible.
Mal grob übersetzt:
In Zukunft wird es möglich sein Ziele außerhalb des Sichtbereichs an zu visieren, durch Zieldaten anderer Schiffe oder sonstiger "Zielbeobachter". Das wird es ermöglichen Ziele zu attackieren, ohne direkte Sichverbindung zu haben und aus einer Entfernung, die viel größer ist, als derzeit möglich...
Damit kommt DOCH das, was "angeblich" nie sein sollte: BVR-Kampf (Beyond Visual Range), also "Fernkampf" mit Raketen/Torpedos.
Ich habe von Anfang an vermutet, das es das geben wird, denn sonst sind Raketen/Torpedo-Schiffe teilweise sinnlos, wenn man sich dann doch wieder in den Nahkampf stürzen muss. (Scheinbar hat CIG das jetzt endlich auch begriffen...)
Und damit wird meine MIS endlich DAS Gameplay bekommen, was ich mir immer erhofft habe... "Raketen-Artillerie" für Kampf-Einsätze... Die Jäger, die vorne im "Getümmel" sind, erfassen die Ziele, und dann gibt's Unterstützungsfeuer! :thumbsupboth: :prost:
Bild

Benutzeravatar
Murdock
Stabsfeldwebel
Stabsfeldwebel
Beiträge: 380
Registriert: 25. Jan 2016, 12:39

Re: Ballista (Anvil Aerospace)

Beitrag von Murdock » 1. Aug 2019, 11:03

Loewenstolz hat geschrieben:
1. Aug 2019, 10:17
Upvotes welcome :D
https://robertsspaceindustries.com/spec ... ns/2287740
Erledigt.

"In the future, we’ll include out-of-sight targeting by transmitting target data between ships or via some sort of ‘forward operator control’. This will enable players to hit targets without a direct line-of-sight and from a much greater distance than is currently possible."

Das finde ich auch spannend, da dadurch das Gameplay deutlich taktischer wird.
Bild

Benutzeravatar
Pike
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 164
Registriert: 26. Nov 2018, 08:22

Re: Ballista (Anvil Aerospace)

Beitrag von Pike » 1. Aug 2019, 12:30

Starwolf hat geschrieben:
1. Aug 2019, 10:29
Die Jäger, die vorne im "Getümmel" sind, erfassen die Ziele, und dann gibt's Unterstützungsfeuer! :thumbsupboth: :prost:
Ich denke nicht, dass die einfachen Jäger ihre Zielerfassung direkt an die Bomber weitergeben. Identifikation und Zuteilung von Zielen wäre vermutlich eher etwas für Großkampfschiffe mit einer Kommandobrücke - oder evtl. Schiffe wie die Terrapin. Aber mal abwarten... :)
Bild

Benutzeravatar
Das Freiwild
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 124
Registriert: 15. Mai 2018, 17:48
Wohnort: Anklam

Re: Ballista (Anvil Aerospace)

Beitrag von Das Freiwild » 1. Aug 2019, 12:36

Loewenstolz hat geschrieben:
1. Aug 2019, 10:17
Nur weil mehr Bodenfahrzeuge ins Spiel kommen, ist das sicherlich nicht der Fall. In Battlefield springst Du mal schnell per Tastendruck in bzw. aus ein Fahrzeug oder wechselst die Position im Fahrzeug. Das geht schon jetzt nicht in SC. Viele Mechaniken, gerade im FPS- bzw. Boden- oder Nahkanpfbereich, gehen vielmehr in Richtung ARMA. Battlefield ist dann ja auch speziell für schnelle Action ausgelegt.

Schade allerdings, dass sich vieles um "Kampf" dreht - mag im Fall der Ballista aber auch an SQ42 liegen. Vielleicht gibt es ja irgendwann mal Planeten, in deren Atmosphäre es viele Schiffe ziemlich schwer haben, so dass dann auch andere Typen von Bodenfahrzeugen an Bedeutung gewinnen...
Mir ging es nicht darum, ob das hier ein Battlefield oder ARMA ist/wird. Ich hätte eher Kriegssimulation schreiben sollen. (Ja ich weiß, Battlefield ist keine. :D) Wenn man sogar an Motorräder Waffen ranpappt, läuft da irgendetwas falsch.
Für SQ42 ist das ja auch alles ok. Da geht es ja auch genau darum. Aber in SC? Mann stelle sich nur mal vor, hier fährt jeder mit 'ner Gatling und/oder einem Raketenwerfer aufm Dach umher. Es macht einfach keinen Sinn. Na ja, wollte ja nur mal meine Meinung kundtun. Ich liebe Offtopic. :P
Was auch immer geschieht,
nie darfst du so tief sinken,
den Kakao, durch den man dich zieht,
auch noch zu trinken.
— Erich Kästner

Benutzeravatar
Loewenstolz
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2932
Registriert: 31. Jan 2016, 21:14

Re: Ballista (Anvil Aerospace)

Beitrag von Loewenstolz » 1. Aug 2019, 13:07

Starwolf hat geschrieben:
1. Aug 2019, 10:29
Aber ich finde einen anderen "Hinweis" viel interessanter:
In the future, we’ll include out-of-sight targeting by transmitting target data between ships or via some sort of ‘forward operator control’. This will enable players to hit targets without a direct line-of-sight and from a much greater distance than is currently possible.
[...]

Damit kommt DOCH das, was "angeblich" nie sein sollte: BVR-Kampf (Beyond Visual Range), also "Fernkampf" mit Raketen/Torpedos.

Wenn es so kommt, wie angedeutet, kann die Ballista-Besatzung schon Ziele bekämpfen können, die sie selbst nicht sieht. Allerdings nur dann, wenn andere Spieler ihnen entsprechende Zieldaten übermitteln. Im Gegensatz zu heutigen Waffensystemen oder Kampfjets wird man in SC also nicht alleine in der Lage sein, Ziele außerhalb der eigenen Sichtweite zu erfassen und zu bekämpfen. Ich denke auch, dass dann im Prinzip Dinge möglich werden, wie das Zusammenspiel vom AH-64 Apache (Angriff) und UH-58 Kiowa (Aufklärung/Zielerfassung) Hubschraubern.

Bild

Durch diese Mechanik wird Teamplay vertieft, reine Aufklärer/Aufklärungsfahrzeuge (wie bspw. der TUMBRIL RECON) bekommen weitere "Aufgaben". Radar/Scanning/Signaturen wird so auch bedeutungsvoller. Der "forward observer" muss dann ja auch ggf. aufpassen, dass er nicht entdeckt wird bzw. grundsätzlich zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, die unterschiedlichen Reichweiten der Raketen muss berücksichtigt werden usw.

Ich denke, hier fallen dann viele Faktoren zusammen, die die Mechanik recht schwierig machen bzw. eben entsprechende Koordination/Teamplay und Erfahrunge (= Skill ?) erfordern. Daher finde ich die Idee grundsätzlich ganz interessant. Wie "gut" sie dann konkret umgesetzt wird, muss sich dann zeigen. Reichweite/Flugzeiten der Raketen werden dann sehr entscheidend.

Gerade mal geguckt: S3-Rakten kommen gut 23.000 km weit, aber auch nur in gerader Linie. Kursänderungen während der Zielverfolgung verkürzen dann die Reichweite. Die S5s der Gladiator kommen nur 17.000 km weit, S9 Torpedos schaffen über 30.000 km, sind sehr schnell, haben aber nur 10 Sekunden max. Flugzeit im Moment...
Das Freiwild hat geschrieben:
1. Aug 2019, 12:36
Mir ging es nicht darum, ob das hier ein Battlefield oder ARMA ist/wird. Ich hätte eher Kriegssimulation schreiben sollen. (Ja ich weiß, Battlefield ist keine. :D) Wenn man sogar an Motorräder Waffen ranpappt, läuft da irgendetwas falsch.
Für SQ42 ist das ja auch alles ok. Da geht es ja auch genau darum. Aber in SC? Mann stelle sich nur mal vor, hier fährt jeder mit 'ner Gatling und/oder einem Raketenwerfer aufm Dach umher. Es macht einfach keinen Sinn. Na ja, wollte ja nur mal meine Meinung kundtun. Ich liebe Offtopic. :P
Ok. Stimmt. Es dreht sich viel um "Kampf" - wie ich auch schon sagte. Das gefällt mir auch nicht so gut. Aber wer weiß, was noch kommt. Da die Ballista offenbar für SQ42 gemacht worden ist, habe ich kein Problem damit, dass sie auch im MMO landet. Aber ich frage mich auch, warum Rennschiffe bzw. "Sportgeräte" per se und eben nicht als "militärische Variante" mit Waffensystemen ausgerüstet sein müssen. Allerdings wird SC durch das Law&Order-System ja hoffentlich nicht überall zum "Wilden Westen"...

Stimmt auch: :offtopic: :P

P.S. Danke für den Support! :thumbup:

FinnMcCool
Brigadegeneral
Brigadegeneral
Beiträge: 1337
Registriert: 18. Okt 2015, 21:21
Clan: GSI
Wohnort: Biberach an der Riss

Re: Ballista (Anvil Aerospace)

Beitrag von FinnMcCool » 1. Aug 2019, 13:22

Loewenstolz hat geschrieben:
1. Aug 2019, 13:07
..., S9 Torpedos schaffen über 30.000 km, sind sehr schnell, haben aber nur 10 Sekunden max. Flugzeit im Moment...
Die Flugzeit ist doch egal, wenn sie aufgrund der hohen Geschwindigkeit die 30000 km in der Zeit schaffen. Somit bleibt dem Ziel weniger Zeit zu reagieren. Wobei 30.000 km / 10s = 3.000 km/s = 3.000.000 m/s = 0,01 c

Wie schnell soll noch der Quantum Drive sein? Die S9 Torpedos erscheinen mir etwas zu schnell...

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ich deinen Kommentar grundsätzlich falsch verstanden habe. Wahrscheinlich meintest du, dass S9 Torpedos eine theoretische Reichweite von 30.000 km haben und relativ schnell sind. Aufgrund eines Bugs fliegen sie aktuell aber nur ca. 10 Sekunden und können daher die ausgelegte Reichweite nicht erreichen?
Bild

Benutzeravatar
Loewenstolz
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 2932
Registriert: 31. Jan 2016, 21:14

Re: Ballista (Anvil Aerospace)

Beitrag von Loewenstolz » 1. Aug 2019, 14:23

Sorry, ich habe einen Tippfehler gemacht. :oops: :oops: :oops: :oops:

Die Argos-IX-Torpedos (S9) haben eine Geschwindigkeit von rund 3.250 m/s und eine Flugzeit von 10s. Daraus ergibt sich eine maximale Reichweite von ca. 32.500 METERN, was im Spielkontext schon recht weit ist. Diese Reichweite reduziert sich dann aber, wenn der Torpedo bei der Zielverfolgung eben Kursänderungen vornehmen muss. Für Bomberpiloten stellt sich dann also immer die Frage, wann sie bzw. bei welcher Entfernung zum Ziel sie den Torpedo abfeuern. Denn relative Bewegung und Geschwindigkeit des Ziels spielt eben auch eine Rolle - gerade wenn es sich vom Bomber entfernt. Besatzungen von Bombern oder eben der Ballsita müssen daher schon etwas überlegen, bei welcher Entfernung sie feuern. Je näher sie dran sind, um so besser. Aber dann laufen sie auch Gefahr selbst zum Ziel zu werden. Darum ging es...Man kann nicht immer sagen: Ziel ist noch in Reichweite, Feuer, passt schon! :roll:

Das gilt im Prinzip dann auch für die Ballista, die aber meines Wissens erst in Stellung gehen muss, um die Raketen abzufeuern. Daher sollte die Ballista eher eine Verteidungswaffe sein. Schiffe wirklich verfolgen, kann sie ja nun nicht. Vorgeschobene Beobachtunsgposten erhöhen dann den Wirkungsbereich der Ballista, wobei fraglich ist, ob hier dann nur die beiden S7-raketen von Bedeutung sind. :roll:

Das Bild (auch aus dem Wettbewerb) beschreibt die Rolle der Ballista ganz gut:


FinnMcCool
Brigadegeneral
Brigadegeneral
Beiträge: 1337
Registriert: 18. Okt 2015, 21:21
Clan: GSI
Wohnort: Biberach an der Riss

Re: Ballista (Anvil Aerospace)

Beitrag von FinnMcCool » 1. Aug 2019, 22:28

Ah, ok danke für die Klarstellung.
Bild

Antworten